Ein Stallsystem, das Sinn macht.

Hühner sind Herdentiere und verweilen immer in Stallnähe, wo sie Sicherheit und Nahrung finden. Das bedeutet, dass die Hühner sich nur in einem sehr engen Radius bewegen. Den großen Freiraum um sich herum nutzen sie kaum.

Rund um einen stationären Stall ist daher nach spätestens zwei Wochen alles weggepickt und weggescharrt und die Hühnerherde steht im Dreck. Der Boden übersäuert und hat keine Kraft mehr, sich zu regenerieren.

Um dies zu vermeiden und den Hühnern regelmäßig frisches Grünfutter zu bieten, leben die Wanderhühner in einem mobilen Stall, der mit dem Traktor regelmäßig versetzt wird, sodass die Henne wieder direkt um ihren Stall eine frische Grünfläche zum Picken und Scharren vorfindet.

Der Wanderhuhn-Stall. Ein einfaches Prinzip:

Die Mindestgröße einer Wanderhuhnwiese beträgt 1,4 ha. Innerhalb dieser Fläche kann der Stall 8mal versetzt werden, bis er wieder an seiner Ausgangsposition steht. Der optimale Rhythmus für diese Wanderschaft liegt in den Sommermonaten bei 8 bis 10 Tagen. Das ist zum einen der Zeitraum, in dem eine Übersäuerung des Bodens vermieden werden kann, zum anderen ist der Bewuchs nach 10 Tagen bis zur Narbe abgegrast. Die Haltung in mobilen Wanderhuhnställen verhindert die Übersäuerung des Bodens, welche bei jeder herkömmlichen Haltung unvermeidbar ist. Die Säure gelangt ins Grundwasser und wirkt sich dauerhaft negativ auf den Wasserkreislauf aus. Nur durch die Möglichkeit regelmäßiger Erholung kann eine solche Umweltbelastung vermieden und ein nahrhafter und gesunder Lebensraum für Hühner, Mensch und Landschaft wieder aufgebaut werden.

Die Ruhephasen für die Wiesen liegen in der Reiseplanung des Wanderhuhnstalls je nach Jahreszeit bei 4 bis 6 Wochen. Innerhalb dieser Zeit kann sich der Boden als Weidefläche vollständig regenerieren. Das Scharren und Picken der Freilandhühner hat für eine gute Belüftung und Nährstoffaufnahme des hinterlassenen Bodens gesorgt. Aus dem Hühnermist als biologischer Dünger konnte die Wiese Kraft schöpfen und frische, vitaminreiche Kräuter hervorbringen.

 

Freiland?

Wir leben

im 

Schlaraffenland!

Die Ausgangsposition des Stalls hat sich bis zur Rückkehr der Hühner prächtig erholt. Mit großer Freude begrüßen die Hühner nun wieder das gesunde und vielfältige Grün. Unsere Eigenmarke trägt den Namen „Wiesen- und Kräuterei“, da die Hennen durch das ständig wachsende Angebot von frischem Grünfutter eine ausgewogene Ernährungsgrundlage haben, die sich auf die Qualität der Eier auswirkt.

Dieser neugeborene Teil der Wiese könnte nun eine hervorragende Basis sein, um etwas anzubauen. Bis sich die heutigen Wiesen allerdings bis zum Gleichgewicht von Viehwirtschaft und Ackerbau regenerieren, dauert es Jahre und viele weitere Wanderhuhnzyklen. Für Forschungen im Bereich der Verbesserung der Bodenqualität ist Wanderhuhn in Kontakt mit der AGES (Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit) und der Universität für Bodenkultur in Wien. Innerhalb unseres Generationsdenkens ist diese Perspektive eine der Visionen, die in der Zukunft realisiert werden soll.

Häufig gestellte Fragen.

FAQ

Hier gibt es sechs Fragen, die immer wieder an uns gestellt werden.

Eier vom Wanderhuhn gibt’s bei Interspar, Eurospar, Spar Gourmet, sowie in vielen Merkurfilialen. Weiters gibt es sie bei Meinl am Graben in Wien und in den Käfer Märkten in München. 

In Kürze auch in ausgewählten Unimärkten.

Mein Bruder lebt – Unsere Junghähne dürfen leben!
Traurig, dass das als Fortschritt in der Hühnerhaltung gilt.

Es kursieren schreckliche Bilder im Internet. Kükenvernichtung u.ä. gehört zum bestialischen Alltag der Lebensmittelindustrie.

STOP: Das darf nicht sein! Wir machen da nicht mit und wir wollen noch einen Schritt weiter gehen – wir wandern ja gern – Wanderhuhn hat sich als Ziel gesetzt, alle seine Junghühner selbst aufzuziehen.

Ja, die gibt es. Und hier eine kurze Erklärung warum:

Die Herdengröße und der damit verbundene Freiraum jedes einzelnen Huhns ist einer der wichtigsten Faktoren für das Wohlbefinden der Tiere. Da Hühner Herdentiere sind, bleiben sie jedoch am liebsten in der Nähe des Stalls. Um trotzdem in den Genuss der weiten Wiese zu kommen, brauchen die Hennen dringend Anführer, welche sie nach draußen locken und abends wieder zurück in den sicheren Stall führen. Und der Einzige, der diese Aufgabe übernehmen kann, ist nun mal der Hahn.

Eine Wanderhuhnwiese ist mindestens 1,4ha groß, auf denen sich 1.250 Hühner und 50 Hähne nach Lust und Laune austoben können.

Du denkst: „Das sind aber ganz schön viele Tiere!
Hast du eine Ahnung wie viele Hühner in einer Bio-Freilandhaltung in Österreich genehmigt sind? – 3.000 Hühner! Und man sucht oft vergebens einen Hahn.

 

Wanderhuhn hat sich momentan gegen eine Bio-Zertifzierung und für eine Tierwohl-Zertifizierung der VIER PFOTEN entschieden. Als erster hühnerhaltender Betrieb wurden wir mit dem „Tierschutz-kontrolliert“-Gütesiegel der Stufe Gold ausgezeichnet. Damit sind wir nun das tierfreundlichste Ei im Land, aber nicht Bio.

Was ist  der Unterschied? Wir verwenden kein Bio-Futter, sondern regionales, konventionelles Futter aus Österreich, bei dem wir uns sicher sind, dass es gut angebaut wurde und nicht von Übersee kommt.

Unsere Bäuerinnen und Bauern sind eine stetig wachsende Familie aus Querdenkern, die mit uns die Freilandhaltung revolutionieren wollen. Gemeinsam geht vieles leichter, schneller und auch günstiger. Voraussetzung um Wanderhuhn Landwirt oder Landwirtin zu werden ist, zu allererst eine mindestens 1,4 ha große Weide ohne nennenswerte Neigung, und ein großes Herz für die Tiere und unsere Vision.

follow us

© 2021. All rights reserved. 
Bussi, Henne Berta.

Wanderhuhn GmbH
Kirchenstraße 1
5141 Moosdorf
Österreich

gegründet März 2014
mit dem europaweiten Markenschutz Wanderhuhn

office@wanderhuhn.at

Geschäftsführer
Franz Denk
+43 (0)664 2427187
f.denk@wanderhuhn.at


Design und Konzeption
by spatz und hirn

Informationspflicht laut §5 E-Commerce Gesetz, §14 Unternehmensgesetzbuch, §63 Gewerbeordnung und Offenlegungspflicht laut §25 Mediengesetz.

Wanderhuhn GmbH
Kirchenstraße 1,
5141 Moosdorf,
Österreich

Unternehmensgegenstand: Handel mit Hühnerprodukten
UID-Nummer: ATU68588628
Firmenbuchnummer: FN 413739 s
Firmenbuchgericht: Mattighofen
Firmensitz: Moosdorf

Tel.: +43 664 2427187
E-Mail: office@wanderhuhn.at

Geschäftsführer
Franz Denk

Quelle: Erstellt mit dem Impressum Generator von
AdSimple® Webdesign in Kooperation mit schoenheitsmagazin.at

EU-Streitschlichtung

Gemäß Verordnung über Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten (ODR-Verordnung) möchten wir Sie über die Online-Streitbeilegungsplattform (OS-Plattform) informieren.
Verbraucher haben die Möglichkeit, Beschwerden an die Online Streitbeilegungsplattform der Europäischen Kommission unter http://ec.europa.eu/odr?tid=121630990 zu richten. Die dafür notwendigen Kontaktdaten finden Sie oberhalb in unserem Impressum.

Wir möchten Sie jedoch darauf hinweisen, dass wir nicht bereit oder verpflichtet sind, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Haftung für Inhalte dieser Webseite

Wir entwickeln die Inhalte dieser Webseite ständig weiter und bemühen uns korrekte und aktuelle Informationen bereitzustellen. Leider können wir keine Haftung für die Korrektheit aller Inhalte auf dieser Webseite übernehmen, speziell für jene die seitens Dritter bereitgestellt wurden.

Sollten Ihnen problematische oder rechtswidrige Inhalte auffallen, bitten wir Sie uns umgehend zu kontaktieren, Sie finden die Kontaktdaten im Impressum.

Haftung für Links auf dieser Webseite

Unsere Webseite enthält Links zu anderen Webseiten für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind. Haftung für verlinkte Websites besteht laut § 17 ECG für uns nicht, da wir keine Kenntnis rechtswidriger Tätigkeiten hatten und haben, uns solche Rechtswidrigkeiten auch bisher nicht aufgefallen sind und wir Links sofort entfernen würden, wenn uns Rechtswidrigkeiten bekannt werden.

Wenn Ihnen rechtswidrige Links auf unserer Website auffallen, bitten wir Sie uns zu kontaktieren, Sie finden die Kontaktdaten im Impressum.

Urheberrechtshinweis

Alle Inhalte dieser Webseite (Bilder, Fotos, Texte, Videos) unterliegen dem Urheberrecht. Falls notwendig, werden wir die unerlaubte Nutzung von Teilen der Inhalte unserer Seite rechtlich verfolgen.

Sollten Sie auf dieser Webseite Inhalte finden, die das Urheberrecht verletzen, bitten wir Sie uns zu kontaktieren.

Bildernachweis

Die Bilder, Fotos und Grafiken auf dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt.

All rights reserved.

bo-boh-bogog!